Églises et mobiliers classés

Altaraufsatz - Peter und Paul geweihte Kirche

Le Vaumain


Diese Kirche besitzt einen Altaraufsatz aus geschnitztem und bemaltem Holz aus dem 16. Jahrhundert, der repräsentativ für die Herstellung in Oise ist. Er zeigt die Passion Christi mit mehreren Szenen, dieses Thema war für diese Art Altaraufsatz häufig zu finden.

Weiterlesen ...

Touristeninformation des Gemeindeverbunds des Pays de Bray
11 Place de Verdun
60850 Saint-Germer-de-Fly
Tel: 03.44.82.62.74
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kirche Saint Denis

Sérifontaine


Die Kirche von Saint Denis in Sérifontaine ist ein komplexes Gebäude, das von einem großen Chor aus dem 16. Jahrhundert dominiert wird und wurde nach dem Hindertjährigem Krieg vollständig neu aufgebaut. Das Kirchenschiff ist der älteste Teil, wie es die nördliche Mauer aus Sandstein suggeriert, die jedoch keine besonderen Elemente aufweist. Die sehr restaurierte Fassade besitzt ein elegantes Fenster aus Mitte des 12. Jahrhunderts, das von zwei Säulen umrahmt wird, das Portal jedoch und der Giebel stammen nicht früher als aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Am Ende des 12. Jahrhunderts wird der imposante Glockenturm an der südöstlichen Flanke gebaut. Von ihm ist heute nur noch das Fundament vorhanden, die oberen Etagen sind verschwunden und es ist nur eine einfache Abdeckung aus einer mit Schiefer gedeckten Konstruktion geblieben.

Weiterlesen ...

Touristeninformation des Gemeindeverbunds des Pays de Bray
11 Place de Verdun
60850 Saint-Germer-de-Fly
Tel: 03.44.82.62.74
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Altaraufsatz - Dem heiligen Bartholomäus und Sankt Peter geweihte Kirche

La Bosse


Die Kirche von La Bosse dominiert das Dorf und ist ein großes Gebäude, das 1518 geweiht wurde, wie es eine Inschrift im Chor präzisiert. Ihr Plan besteht aus einem einzigem Kirchenschiff und einem Chor, der in einer dreiseitigen Apsis endet. Eine große Kapelle liegt im Norden des Chors während sich der Glockenturm südlich erhebt. Ein neuerer Vorbau befindet sich vor dem Kirchenschiff. Die einzige Auflockerung in diesem eher kargen Ensemble besteht aus einem Schachbrett-Effekt, der durch die dunkleren Steine in der nördlichen Kapelle hervorgerufen wird. Der Glockenturm, eine massive Konstruktion praktisch ohne Öffnungen, besitzt eine ausgefeilte Holzstruktur, die mit Schiefer gedeckt ist und spitzförmig endet. Ein polygonaler Treppenturm befindet sich in der südwestlichen Ecke.

Weiterlesen ...

Touristeninformation des Gemeindeverbunds des Pays de Bray
11 Place de Verdun
60850 Saint-Germer-de-Fly
Tel: 03.44.82.62.74
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Saint Denis geweihte Kirche

Hodenc en Bray


Diese Kirche aus dem 16. Jahrhundert wurde 1995 unter Denkmalschutz gestellt. Der außergewöhnliche Glockenturm aus Holz besitzt eine achteckige Pyramide und 4 Türmchen, die mit Schiefer gedeckt sind. Die Glocke aus Bronze stammt aus dem Jahr 1641, sie wurde 1912 unter Denkmalschutz gestellt. Das Gewölbe des Kirchenschiffs besteht aus Holz in Form eines umgedrehten Schiffsrumpfs, Holzpaneele mit Schnitzereien verzieren es in seiner Gänze. Die Taufbecken aus behauenem Stein mit kubischen Becken aus dem Ende des 12., Anfang des 13. Jahrhunderts wurden 1925 denkmalgeschützt und 2002 restauriert. Über ihnen hängt ein Wandgemälde aus Öl aus der Französischen Schule vom Anfang des 18. Jahrhunderts „Saint Denis Martyrer und seine Begleiter“. Die Kirche besitzt ein wegen seiner Höhe und seiner Helligkeit bemerkenswertes Chor. Die Kirchenfenster aus dem 16. und 17. Jahrhundert wurden 1912 denkmalgeschützt und 1986 restauriert.

Weiterlesen ...

Touristeninformation des Gemeindeverbunds des Pays de Bray
11 Place de Verdun
60850 Saint-Germer-de-Fly
Tel: 03.44.82.62.74
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Saint Clair geweihte Kirche

Flavacourt


Die spätgotische Kirche von Flavacourt wird dominiert von einem beeindruckenden Glockenturm aus Backsteinen und Stein. Seit seinem Wiederaufbau im 16. Jahrhundert ist er sehr hoch und hat eine Backstein-Struktur, sodass er wie ein flämischer Belfried aussieht – sehr ungewöhnlich für diese Region. Die letzte Etage ist achteckig. Das Oberlicht aus dem 17. Jahrhundert mit Rahmenwerk ist mit Schiefer gedeckt und krönt diesen Turm - den schönsten in der ganzen Region. 

Weiterlesen ...

Touristeninformation des Gemeindeverbunds des Pays de Bray
11 Place de Verdun
60850 Saint-Germer-de-Fly
Tel: 03.44.82.62.74
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Der Jungfrau Maria geweihte Kirche

Le Coudray Saint Germer


Erst 1215 wurde das Dorf Coudray – ursprünglich ein einfacher Pachthof der Abtei von Saint Germer de Fly - ein Pfarrbezirk. Die aktuelle Kirche besitzt Gebäudeteile, die aus dem 16. und 19. Jahrhundert stammen. Das Kirchenschiff, das im 19. Jahrhundert schwerfällig im Stil der Spätgotik renoviert wurde, hat jegliche Authentizität verloren. Das gilt jedoch nicht für den Chor, der ein schönes Beispiel für einen Mauerwerksverband in Schachbrettmuster aus Feuerstein ist. Die Fenster sind im Flamboyant-Stil mit zwei oder drei Lanzettbögen Soufflets und Mouchettes. Das Innere ist bedeckt von einem unterbrochenen Tonnengewölbe aus Holz und Gips, aufgelockert von Gurt- und Spitzbögen. Der Boden des Chors stammt aus der Region Bray, er ist aus rotem und beigem Terracotta.

Weiterlesen ...

Touristeninformation des Gemeindeverbunds des Pays de Bray
11 Place de Verdun
60850 Saint-Germer-de-Fly
Tel: 03.44.82.62.74
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Abteikirche und Sainte Chapelle

Saint Germer de Fly


Achtung, die Kirche ist wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Sie können nur die Sainte Chapelle besichtigen

 

Die Abteikirche in Saint Germer de Fly liegt genau an der Grenze zwischen Normandie und Picardie. Sie besaß einen sehr großen Einflussbereich und beträchtliche Macht. Die Abteikirche aus dem 12. Jahrhundert ist ein perfektes Beispiel für den Übergang zum romanischen Spitzbogen-Stil. Sie gehört eigentlich zu den ersten gotischen Bauten, aber ihre Höhe mit vier Etagen und die dekorative Architektur des zentralen Kirchenschiffs mit der Dekoration des Chors macht aus diesem Gebäude eines der Meisterwerke der frühen Gotik. Obwohl sie nicht an die Dimensionen der großen Kathedralen herankommt, hat sie doch beeindruckende Proportionen mit ihrer Länge von etwa 62 Metern, ihrer Breite von über 19 Metern und ihrer Höhe von fast 20 Metern. Sie ist vollständig aus Mergelkalk hergestellt, der aus den Steinbrüchen des Pays de Bray stammt und beeindruckt durch ihre stilistische Einheit.

Weiterlesen ...

 

Touristeninformation des Gemeindeverbunds des Pays de Bray
11 Place de Verdun
60850 Saint-Germer-de-Fly
Tel: 03.44.82.62.74
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Täglich von 9 bis 19 Uhr
Besichtigung ist frei
Möglichkeit einer Gruppenführung ab 15 Personen
Preis: fragen Sie uns